Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Kontrastansicht
On Off
Leichte Sprache

Rückenwind

24.06.2019

Infobrief der Selbsthilfekontaktstelle im Gesundheitsamt, Landkreis Limburg-Weilburg Juni 2019

Rückenwind

selbsthilfe@limburg-weilburg.de

Infobrief der Selbsthilfekontaktstelle
im Gesundheitsamt, Landkreis Limburg-Weilburg
Juni 2019

„Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben.“
(Hermann Hesse)

Liebe Selbsthilfegruppen und Aktive in der Selbsthilfe, mit dem aktuellen Infobrief „Rückenwind“ möchte ich die Gelegenheit nutzen, mich bei Ihnen offiziell als neuer Erster Kreisbeigeordneter und Gesundheitsdezernent im Landkreis Limburg-Weilburg vorzustellen.
Die Selbsthilfe liegt mir am Herzen und ich verfolge die Aktivitäten im Landkreis mit großer Begeisterung. Die Selbsthilfebewegung hat sich in den vergangenen Jahren zu einer eigenständigen Größe entwickelt – allein in unserem Landkreis sind 68 Selbsthilfegruppen aktiv. Neue Selbsthilfegruppen gründen sich und Betroffene ergreifen die Initiative, um gesundheitliche, psychische und soziale Probleme eigenverantwortlich und doch in der Gemeinschaft mit anderen zu bewältigen.
Ich freue mich auf die weitere Entwicklung und die zukünftigen Aktivitäten der Selbsthilfegruppen und wünsche Ihnen allen Kraft und die nötige Energie, die Ziele Ihrer Gruppe zu erreichen. Ihre Arbeit ist von großem Wert und verdient meine volle Anerkennung und Wertschätzung. Ich danke Ihnen!
Herzliche Grüße aus der Kreisverwaltung
Ihr
Jörg Sauer
Erster Kreisbeigeordneter und Gesundheitsdezernent

Tag der Selbsthilfe

Unter dem Motto "Hand in Hand für unsere Gesundheit" präsentieren sich Selbsthilfegruppen am Samstag, den 14.9.2019 von 10:00 bis 15:00 Uhr in der Stadthalle Limburg. 

Tag der Selbsthilfe

Über den BDH Bundesverband Rehabilitation

Der BDH, der große deutsche Sozialverband und Klinikträger, ist führend auf dem Gebiet der Rehabilitation von neurologischen Patienten. Der bietet BDH soziale und sozialrechtliche Beratung und professionelle Vertretung vor Behörden und den Instanzen der Sozialgerichtsbarkeit sowie ehrenamtliche soziale Betreuung an.

Der BDH hat in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg auf dem Gebiet der neurologischen Rehabilitation Pionierarbeit geleistet und Einrichtungen gegründet, die bis heute Maßstäbe setzen und von allen gesetzlichen und privaten Krankenkassen, den Berufsgenossenschaften, Rentenversicherungen und Versorgungsämtern sowie der Bundesanstalt für Arbeit in Anspruch genommen werden. In der Trägerschaft des BDH befinden sich heute fünf über ganz Deutschland verteilte neurologische Kliniken in Braunfels (Hessen), Elzach (Baden-Württemberg), Greifswald (Mecklenburg-Vorpommern), Hessisch  Oldendorf (Niedersachsen) und Vallendar (Rheinland-Pfalz) . Dazu kommen die BDH-Klinik Waldkirch für Chirurgie und Innere Medizin, das Rehabilitationszentrum für Jugendliche in Vallendar und das BDH-Therapiezentrum Ortenau mit Standorten in Offenburg und Gengenbach. 

Die stationäre neurologische Rehabilitation in den BDH-Kliniken nimmt einen wichtigen Stellenwert innerhalb des Leistungsangebotes des BDH ein, um Menschen nach einem Unfall oder sonstiger neurologischer und geriatrischer Krankheit Unterstützung auf dem Weg zurück ins Leben zu bieten.

BDH-Kreisverband Lahn-Dill-Eder • Zum Schwarzen Mann 1 • 35085  Ebsdorfergrund • Tel. 06424-6740 und 0152-57089865
ImpressumDatenschutz