Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Rehabilitation. Selbsthilfe. Leben.
Wir haben die Solidarität nicht erfunden. Aber wir leben sie. Seit 1920.
Rehabilitation. Selbsthilfe. Leben.
Führend in der neurologischen Rehabilitation: Die BDH-Kliniken.
Rehabilitation. Selbsthilfe. Leben.
Der BDH - die größte deutsche Fachorganisation für neurologische Patienten.
Rehabilitation. Selbsthilfe. Leben.
Rehabilitation. Selbsthilfe. Leben.
Kompetenz in der neurologischen Rehabilitation hat einen Namen - BDH.
Rehabilitation. Selbsthilfe. Leben.
Das Gegenteil von irgendwie: Konkrete Beratung und Hilfe in den Kreisverbänden des BDH.
Rehabilitation. Selbsthilfe. Leben.
Die BDH-Kliniken: Kompetente Neurologische Rehabilitation und Frührehabilitation.
 
 
Rehabilitation. Selbsthilfe. Leben.
Wir haben die Solidarität nicht erfunden. Aber wir leben sie. Seit 1920.
1
Rehabilitation. Selbsthilfe. Leben.
Führend in der neurologischen Rehabilitation: Die BDH-Kliniken.
2
Rehabilitation. Selbsthilfe. Leben.
Der BDH - die größte deutsche Fachorganisation für neurologische Patienten.
3
Rehabilitation. Selbsthilfe. Leben.
Kompetenz in der neurologischen Rehabilitation hat einen Namen - BDH.
4
Rehabilitation. Selbsthilfe. Leben.
Das Gegenteil von irgendwie: Konkrete Beratung und Hilfe in den Kreisverbänden des BDH.
5
Rehabilitation. Selbsthilfe. Leben.
Die BDH-Kliniken: Kompetente Neurologische Rehabilitation und Frührehabilitation.
6

Ansprechpartnerin

Luitgard Lemmer

Luitgard Lemmer

BDH Kreisverband Lahn-Dill-Eder
Zum Schwarzen Mann 1
35085 Ebsdorfergrund
T 06424-6740 und 0152-57089865

Aktuelle Meldungen aus dem Kreisverband lahn-dill-ederkreis

 
Jahreshauptversammlung unter Coronabedingungen gut möglich
Der BDH-KV Lahn-Dill-Eder hat seine Jahreshauptversammlung unter Coronabedingungen gut im Freien machen können. Die Mitglieder waren froh über die Aktivität, den Austausch und das gemütliche Beisammensein. Sozialer Kontakt ist gerade in diesen Coronazeiten besonders wichtig und wird vom Kreisverband gelebt.
Referentenentwurf DPVG-Stellungnahme des KV Lahn-Dill--Eder
Stellungnahme des KV Lahn-Dill-Eder zum Referentenentwurf des Versorgungsverbesserungsgesetz DPVG
Sozialrechtliche Beratung wieder möglich!
Sozialrechtliche Beratung des BDH-Kreisverbandes Lahn-Dill-Eder wieder in Biedenkopf und Limburg möglich.
Coronakrise zeigt, dass die Vorhaltung im Gesundheitswesen zu knapp ist
Die Coronakrise zeigt, dass unser Gesundheitswesen und insbesondere das Krankenhauswesen keine Reserven mehr hat, die jetzt die nötig wären. Der Leserbrief der Vorsitzenden zeigt anhand der Daten des Robert Koch-Insitutes und der Bevölerungsstatistik, dass wir bei einer Reserve von 20% keine Probleme hätten.
Stellungnahme des KV Lahn-Dill-Eder zum Referentenentwurf Patientendaten-Schutzgesetz
Der BDH-Kreisverband hat eine Stellungnahme zum Referentenentwurf "Patientendaten-Schutzgesetz" des Bundesgesundheitsministers erstellt. Darin positioniert sich der Kreisverband recht kritisch zum neuen Gesetztesvorhaben.
Petition zur Umschulung von Automobilwerken zu Pflegefachkräften ist online!
Petition des BDH-Kreisverbandes Lahn-Dill-Eder zur vollen Finanzierung von arbeitslosen oder von Arbeitslosigkeit bedrohten Automobilwerkern ist online! Unterzeichnen Sie die Petition noch heute und sichern Sie so hiesigen Arbeitnehmern Lohn und Brot!
alle Fraktionsvorsitzenden im Bundestag zur voll finanziertenr Umschulung der arbeitslosen und von Arbeitslosigkeit bedrohten Automobilwerker aufgefordert
In der Automobilindustrie werden bis 2022 rd. 40.000 Stellen abgebaut, viele Zulieferer sind in Kurzarbeit, weiterer Abbau von rd. 400.000 Arbeitsplätzen ist angesagt. Der Kreisverband Lahn-Dill-Eder hat alle Vorsitzenden der Bundestagsfaktionen und die IG-Metall angeschrieben und gefordert, dass diese Personen - so sie wollen und geeignet sind- eine voll finanzierte Umschulung zu Pflegefachkräften erhalten sollen. Hier herrscht eklatanter Personalmangel.
Petition zur Vollfinanzierung von Umschulungen für ehemalige Automobilbeschäftige zu Pflegefachkräften eingereicht
Arbeitslose Beschäftigte aus der Automobilindustrie sollen als Pflegefachkräfte umgeschult und dabei voll finanziert werden. Dies ist für unsere Volkswirtschaft viel vernünftiger, als die Anwerbung von Pflegekräften aus ietnam, Bosien und Mexiko, wie dies derzeit der Bundesgesundheitminister Spahn betreibt. Die heimischen Beschäftigten sind bereits deutschsprachig und haben oft mit einem Berufsabschluss bewiesen, dass sie eine weitere verantwortungsvolle Ausbildung durchlaufen können. Die Deutsche Rentenversicherung bzw. das Arbeitsamt sollen diese Umschulungen bewerben und voll finanzieren. Dann ist in zwei Jahren der Pflegenotstand schon bedeutend geringer geworden.
Anwerbung fremder Pflegekräfte und Arbeitslosigkeit hier
Spahn will Pflegekräfte aus Mexiko anwerben - hier werden tausende Menschen in der Automobilindustrie und bei den Banken arbeitslos. Wäre es nicht besser, die Umschulung der arbeitslosen Menschen zuerst umzusetzen? Ein Leserbrief an die Oberhessische Presse skizziert eine Problemlösung.
Weihnachtsfeier und Mitgliederversammlung am 30.11.2019
Am 30.11.2019 fand die Weihnachtsfeier mit Mitgliederversammlung des Kreisverbandes Lahn-Dill-Eder bei selbst gebackenen Plätzchen, Stollen und Kaffe statt. Viele Mitglieder sind gekommen, um zum Jahresausklang gute Wünsche zu tauschen, Neuigkeiten zu erfahren und gemütlich beisammen zu sein.
sozialrechtliche Beratung nun auch in Biedenkopf
Der BDH-Kreisverband Lahn-Dill-Eder bietet nun auch in Biedenkopf jeweils am zweiten Freitag im Monat sozialrechtliche Beratung an. Frau Inge Schulten und Frau Luitgard Lemmer nehmen diese ehrenamtliche Aufgabe war.
Digitale Versorgung Gesetz beschränkt widerrechtlich das Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung
Leserbrief in der Oberhessischen Presse vom 06.11.2019: Gesundheitsminister Spahn beschneidet für alle gesetzlich krankenversicherten Patientinnen und Patienten das Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung. Die Vorsitzende des KV Lahn-Dill-Eder beschreibt dies in ihrem Leserbrief. Sie hat allen Kreisverbänden einen Musterbrief an den Bundesgesundheitsminister Spahn und alle Ländergesundheitsminister zur Verüfügung gestellt, um dieses Unrecht zu verhindern.
 
 

Aktuelle Meldungen des BDH

Steuerausfälle dürfen soziales Fundament nicht gefährden
Der BDH warnt vor einer Erosion des sozialen Fundaments im Zuge der Pandemie-Krise. Die aktuelle Steuerschätzung mache deutlich, dass wir vor einer schwierigen Phase der Wirtschaft stehen. Es werde darauf ankommen, das soziale Fundament zu festigen, um eine Corona-bedingte soziale Folgekrise zu vermeiden, so Verbandsvorsitzende Ilse Müller:
Neue Pflegeausbildung 2020
BDH-Klinik Greifswald kooperiert mit Pflegeschule der Wirtschaftsakademie Nord.
BDH-Klinik Vallendar erhält goldenes TÜV-Zertifikat „gesundes Unternehmen“
Die BDH-Klinik Vallendar erhielt im August das TÜV-Zertifikat „gesundes Unternehmen“ mit der höchsten Auszeichnung in Gold. Die Zertifizierung erfolgte im Rahmen eines Audits durch den TÜV Saarland.
Pflegevollversicherung schließt Gerechtigkeitslücke
Der BDH warnt angesichts steigender Pflegekosten und wachsender Pflegefallzahlen vor einer sozialen Schieflage in der Pflegeversicherung.
Zeit für mutigere Sozialpolitik
Die Corona-Krise beschleunigt das Auseinanderdriften von Arm und Reich. Gebot der Stunde wäre ein „Wumms“ in der Sozialpolitik und eine offene Debatte über die Berechnung des Mindestlebensstandards in Deutschland, so die Vorsitzende des BDH Bundesverband Rehabilitation, Ilse Müller:
BDH begrüßt Konjunkturpaket
Das Konjunkturpaket der Koalition ist ein weiterer Schritt heraus aus der schweren Wirtschaftskrise. Das Paket, das ein Volumen von 130 Milliarden Euro umfasst, werde helfen, die Corona-Pandemie auch ökonomisch und sozialpolitisch in den Griff zu bekommen, so BDH-Vorsitzende Ilse Müller.
Corona und unser Leben
Der Corona-Virus hat uns überrascht wie ein Dieb in der Nacht. Niemand konnte sich davor vorstellen, welche Auswirkungen er in unsere Gesellschaft auf wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Ebene haben könnte.
Händedesinfektion in Zeiten von Corona
Innovatives Projekt zur Händehygiene in der BDH-Klinik Greifswald gestartet
Schädigt Covid-19 das Gehirn?
Brauchen von COVID-19 Betroffene Neurorehabilitation und wenn ja wie? Zu diesen Fragen wurde im Rahmen der Frontiers Journal Series ein Forschungsschwerpunkt "COVID-19 - Die neurorehabilitative Perspektive" etabliert. Einer der vier Herausgeber ist Prof. Dr. med. Thomas Platz, Ärztlicher Direktor Forschung im BDH Bundesverband Rehabilitation.
BDH fordert höheren Mindestlohn
Der BDH Bundesverband Rehabilitation e.V. lehnt eine Nullrunde bei den Mindestlöhnen ab. Die Corona-Krise dürfe nicht als Vorwand genutzt werden, wichtige sozialpolitische Weichenstellungen wie die allfällige Mindestlohnanpassung auf den St. Nimmerleinstag zu vertagen, so die Verbandsvorsitzende Ilse Müller:
Unterhaltungsprogramm trotz Besuchsverbot für die Patienten an der BDH-Klinik Greifswald
Seit einigen Wochen gilt aufgrund der Corona-Pandemie ein allgemeines Besuchsverbot auch in der BDH-Klinik Greifswald in Mecklenburg-Vorpommern. Um den Patienten auch im derzeit eingeschränkten Alltag Unterhaltung und Abwechslung zu bieten, gab es ein Balkonkonzert mit einem Künstler aus der Region.
BDH-Studie bei Klinik-Personal: Hohe Dunkelziffer bei SARS-CoV-2-Infektionen
Mehr als drei Millionen Menschen sind der Johns-Hopkins-Universität zufolge am Coronavirus erkrankt, für Deutschland nennt das Robert-Koch-Institut Stand 14.5.2020 eine Fallzahl von 172.239. Unter Experten besteht Konsens, dass diese offiziellen Zahlen die Wirklichkeit der Pandemie nicht exakt widerspiegeln, sondern vielmehr von einer Dunkelziffer auszugehen ist. Einen Hinweis darauf, wie hoch diese sein könnte, gibt eine kürzlich abgeschlossene Studie der BDH-Klinik Hessisch Oldendorf, einer neurologischen Fachklinik im Landkreis Hameln-Pyrmont (südliches Niedersachsen). Die Studie untersuchte die Infektionsrate des Klinikpersonals.
 
 
 
 
 
 

Sprechstunden des Kreisverbands Lahn-Dill-Eder

Sprechstunde in Biedenkopf, am Markt 2, im Haus des "Treff" jeden zweiten Freitag im Monat von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Sprechstunde in Limburg, Diezer Straße 13, im "Jugendzahnpflegeraum"
jeden dritten Freitag im Monat von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Anmeldungen werden erbeten unter Tel. 06424-6740 oder 0152-57089865

So finden Sie uns

Kreisverband Lahn-Dill-Eder

Rehabilitation. Selbsthilfe. Leben

Der BDH Bundesverband Rehabilitation vertritt seit 100 Jahren die Interessen von Menschen mit Behinderung und steht für neurologische Rehabilitation auf dem neuesten Stand der Wissenschaft. Er ist für Betroffene, Angehörige, Fachleute und Medien der kompetente Ansprechpartner in allen Fragen der neurologischen Rehabilitation.

In sieben über ganz Deutschland verteilten Einrichtungen und einem ambulanten Therapiezentrum werden jährlich etwa 10.000 Menschen behandelt.

Aber der BDH ist nicht nur ein Träger von Rehabilitationseinrichtungen, sondern auch eine unabhängige, gemeinnützige Selbsthilfeorganisation und Solidargemeinschaft. In einem bundesweiten Netz von Kreisverbänden finden Betroffene Aufklärung, Beratung und Hilfe.

Das Ziel des BDH: allen von einer Behinderung Betroffenen ein erfülltes und selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.

 
 
 

Jetzt Mitglied werden

  • BDH Kurier

    BDH Kurier

    Der BDH-Kurier ist die offizielle Zeitschrift des BDH Bundesverband Rehabilitation. Kritisch und konstruktiv, aktuell und informativ, hintergründig und manchmal unbequem

  • Helfen Sie helfen

    Helfen Sie helfen

    Der BDH und seine Patienten zählen auf Ihre Unterstützung. Wir haben die Solidarität nicht erfunden. Aber wir leben sie bereits seit 1920. Helfen Sie uns, dass wir dieses Ziel weiterhin verfolgen können.

  • Jetzt Mitglied werden!

    Jetzt Mitglied werden!

    Werden Sie jetzt Mitglied der großen Solidargemeinschaft BDH! Einfach die Felder im Formular ausfüllen.

 
 

BDH-Kreisverband Lahn-Dill-Eder • Zum Schwarzen Mann 1 • 35085  Ebsdorfergrund • Tel. 06424-6740 und 0152-57089865
ImpressumDatenschutz

 
 
 
 

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Youtube-Videos, Google Maps, Google Tag Manager und Google Analytics). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.