Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Rehabilitation. Selbsthilfe. Leben.
Wir haben die Solidarität nicht erfunden. Aber wir leben sie. Seit 1920.
Rehabilitation. Selbsthilfe. Leben.
Führend in der neurologischen Rehabilitation: Die BDH-Kliniken.
Rehabilitation. Selbsthilfe. Leben.
Der BDH - die größte deutsche Fachorganisation für neurologische Patienten.
Rehabilitation. Selbsthilfe. Leben.
Rehabilitation. Selbsthilfe. Leben.
Kompetenz in der neurologischen Rehabilitation hat einen Namen - BDH.
Rehabilitation. Selbsthilfe. Leben.
Das Gegenteil von irgendwie: Konkrete Beratung und Hilfe in den Kreisverbänden des BDH.
Rehabilitation. Selbsthilfe. Leben.
Die BDH-Kliniken: Kompetente Neurologische Rehabilitation und Frührehabilitation.
 
 
Rehabilitation. Selbsthilfe. Leben.
Rehabilitation. Selbsthilfe. Leben.
Wir haben die Solidarität nicht erfunden. Aber wir leben sie. Seit 1920.
1
Rehabilitation. Selbsthilfe. Leben.
Rehabilitation. Selbsthilfe. Leben.
Führend in der neurologischen Rehabilitation: Die BDH-Kliniken.
2
Rehabilitation. Selbsthilfe. Leben.
Rehabilitation. Selbsthilfe. Leben.
Der BDH - die größte deutsche Fachorganisation für neurologische Patienten.
3
Rehabilitation. Selbsthilfe. Leben.
Rehabilitation. Selbsthilfe. Leben.
Kompetenz in der neurologischen Rehabilitation hat einen Namen - BDH.
4
Rehabilitation. Selbsthilfe. Leben.
Rehabilitation. Selbsthilfe. Leben.
Das Gegenteil von irgendwie: Konkrete Beratung und Hilfe in den Kreisverbänden des BDH.
5
Rehabilitation. Selbsthilfe. Leben.
Rehabilitation. Selbsthilfe. Leben.
Die BDH-Kliniken: Kompetente Neurologische Rehabilitation und Frührehabilitation.
6

Ansprechpartnerin

Luitgard Lemmer

Luitgard Lemmer

BDH Kreisverband Lahn-Dill-Eder
Zum Schwarzen Mann 1
35085 Ebsdorfergrund
T 06424-6740 und 0152-57089865

Aktuelle Meldungen aus dem Kreisverband lahn-dill-ederkreis

 
Versorgungsmedizinverordnung - essentiell für schwerbehinderte Menschen
Die Versorgungsmedizinverordnung stellt die Grundlage für die Anerkennung von Schwerbehinderungen seit 20 Jahren dar. Seit einiger Zeit soll sie überarbeitet und erneuert werden. Dabei sind auch Vorschläge im Gespräch, die letztlich die Anerkennung einer Schwerbehinderung erschwerden können. So soll z.B. jede festgestellte Schwerbehinderung in einem individuell festgelegten Zeitintervall überprüft werden. Die Versorgungsverwaltung ist heute schon heillos überlastet und Corona beschwert sie zudem. Ein unausgereiftes Konzept ist erst einmal auf unbestimmte Zeit verschoben.
Petitionsausschuss antwortet KV Lahn-Dill-Eder
Der Petitionsausschuss des Bundestages antwortet auf die Petition des Kreisverbandes Lahn-Dill-Eder. Die Petition befasste sich im Frühjahr des Jahres 2020 damit, die Arbeitsverwaltung anzuweisen, den arbeitslosen und von Arbeitslosigkeit bedrohten Automobilwerkern eine Ausbildung als Pflegefachkraft anzubieten und zu finanieren. Die Bundesregierung wurde dazu um Stellungnahme gebeten. Diese meint, dass die vorhandenen Gesetze ausreichen, um die arbeitslosen Menschen in Beschäftigung zu bringen. Eine Initiative zur Ausweitung der Pflegeausbildung brauche es nicht. Dagegen sei eine Zuwanderung von ausländischen Pflegekräften notwendig.
Jahreshauptversammlung unter Coronabedingungen gut möglich
Der BDH-KV Lahn-Dill-Eder hat seine Jahreshauptversammlung unter Coronabedingungen gut im Freien machen können. Die Mitglieder waren froh über die Aktivität, den Austausch und das gemütliche Beisammensein. Sozialer Kontakt ist gerade in diesen Coronazeiten besonders wichtig und wird vom Kreisverband gelebt.
Referentenentwurf DPVG-Stellungnahme des KV Lahn-Dill--Eder
Stellungnahme des KV Lahn-Dill-Eder zum Referentenentwurf des Versorgungsverbesserungsgesetz DPVG
Sozialrechtliche Beratung wieder möglich
Sozialrechtliche Beratung des BDH-Kreisverbandes Lahn-Dill-Eder wieder in Biedenkopf und Limburg möglich.
Coronakrise zeigt, dass die Vorhaltung im Gesundheitswesen zu knapp ist
Die Coronakrise zeigt, dass unser Gesundheitswesen und insbesondere das Krankenhauswesen keine Reserven mehr hat, die jetzt die nötig wären. Der Leserbrief der Vorsitzenden zeigt anhand der Daten des Robert Koch-Insitutes und der Bevölerungsstatistik, dass wir bei einer Reserve von 20% keine Probleme hätten.
Stellungnahme des KV Lahn-Dill-Eder zum Referentenentwurf Patientendaten-Schutzgesetz
Der BDH-Kreisverband hat eine Stellungnahme zum Referentenentwurf "Patientendaten-Schutzgesetz" des Bundesgesundheitsministers erstellt. Darin positioniert sich der Kreisverband recht kritisch zum neuen Gesetztesvorhaben.
Petition zur Umschulung von Automobilwerken zu Pflegefachkräften ist online!
Petition des BDH-Kreisverbandes Lahn-Dill-Eder zur vollen Finanzierung von arbeitslosen oder von Arbeitslosigkeit bedrohten Automobilwerkern ist online! Unterzeichnen Sie die Petition noch heute und sichern Sie so hiesigen Arbeitnehmern Lohn und Brot!
alle Fraktionsvorsitzenden im Bundestag zur voll finanziertenr Umschulung der arbeitslosen und von Arbeitslosigkeit bedrohten Automobilwerker aufgefordert
In der Automobilindustrie werden bis 2022 rd. 40.000 Stellen abgebaut, viele Zulieferer sind in Kurzarbeit, weiterer Abbau von rd. 400.000 Arbeitsplätzen ist angesagt. Der Kreisverband Lahn-Dill-Eder hat alle Vorsitzenden der Bundestagsfaktionen und die IG-Metall angeschrieben und gefordert, dass diese Personen - so sie wollen und geeignet sind- eine voll finanzierte Umschulung zu Pflegefachkräften erhalten sollen. Hier herrscht eklatanter Personalmangel.
Petition zur Vollfinanzierung von Umschulungen für ehemalige Automobilbeschäftige zu Pflegefachkräften eingereicht
Arbeitslose Beschäftigte aus der Automobilindustrie sollen als Pflegefachkräfte umgeschult und dabei voll finanziert werden. Dies ist für unsere Volkswirtschaft viel vernünftiger, als die Anwerbung von Pflegekräften aus ietnam, Bosien und Mexiko, wie dies derzeit der Bundesgesundheitminister Spahn betreibt. Die heimischen Beschäftigten sind bereits deutschsprachig und haben oft mit einem Berufsabschluss bewiesen, dass sie eine weitere verantwortungsvolle Ausbildung durchlaufen können. Die Deutsche Rentenversicherung bzw. das Arbeitsamt sollen diese Umschulungen bewerben und voll finanzieren. Dann ist in zwei Jahren der Pflegenotstand schon bedeutend geringer geworden.
Anwerbung fremder Pflegekräfte und Arbeitslosigkeit hier
Spahn will Pflegekräfte aus Mexiko anwerben - hier werden tausende Menschen in der Automobilindustrie und bei den Banken arbeitslos. Wäre es nicht besser, die Umschulung der arbeitslosen Menschen zuerst umzusetzen? Ein Leserbrief an die Oberhessische Presse skizziert eine Problemlösung.
Weihnachtsfeier und Mitgliederversammlung am 30.11.2019
Am 30.11.2019 fand die Weihnachtsfeier mit Mitgliederversammlung des Kreisverbandes Lahn-Dill-Eder bei selbst gebackenen Plätzchen, Stollen und Kaffe statt. Viele Mitglieder sind gekommen, um zum Jahresausklang gute Wünsche zu tauschen, Neuigkeiten zu erfahren und gemütlich beisammen zu sein.
 
 

Aktuelle Meldungen des BDH

Druck von Intensivstationen nehmen
Der Klinikträger BDH Bundesverband Rehabilitation e.V. warnt im Kampf gegen das Corona-Virus vor wachsendem Druck auf die Intensivstationen und fordert von der Politik einen geeigneten Maßnahmenkatalog, um das Infektionsgeschehen weiter auszubremsen. Dazu erklärt die Bundesvorsitzende des Verbands, Ilse Müller:
Fragen und Antworten rund um die Coronavirus-Impfung
Die größte Impfkampagne in der Geschichte Deutschlands ist angelaufen. Noch nie spaltete eine Diskussion um eine Impfung eine Gesellschaft so sehr wie heute. Und noch nie wurde über dieses Thema so kontrovers debattiert wie im Moment. Wissenschaftlich und dennoch leicht verständlich gibt Prof. Dr. med. Thomas Platz, Ärztlicher Direktor Forschung im BDH Bundesverband Rehabilitation und Präsident der Deutschen Gesellschaft für Neurorehabilitation (DGNR) Antworten auf Fragen, die uns derzeit alle bewegen.
Rente auf breiteres Fundament stellen
Zum Vorschlag der Arbeitgeber, das Renteneintrittsalter auf 70 Jahre anzuheben, erklärt der BDH Bundesverband Rehabilitation e.V.:
„Fürchtet euch nicht!“
Unter dem ökomenischen Wort zum Weihnachtsfest 2020 „Fürchtet euch nicht!“ beging unsere Klinikseelsorgerin Frau Pastorin Annette Baden-Ratz unter Mitwirkung des Klinikgeschäftsführers Uwe Janosch den Gottesdienst unter entsprechenden Hygienebedingungen mit einigen Patienten.
Es ist Weihnachten!
Mit diesem Bild des verschneiten Hörnlebergs im Südschwarzwald in der Nähe der BDH-Kliniken Elzach und Waldkirch wünscht der BDH Bundesverband Rehabilitation allen Menschen frohe Weihnachten und ein gutes Neues Jahr 2021!
Soll ich mich gegen COVID-19 impfen lassen?
Von Prof. Dr. med. Jens-D. Rollnik, Ärztlicher Direktor der BDH-Klinik Hessisch Oldendorf - In Anbetracht des immensen volkswirtschaftlichen Schadens sowie der in weiten Teilen der Bevölkerung verbreiteten Angst vor COVID-19 sollte man denken, dass sich fast alle Bürgerinnen und Bürger unseres Landes gegen das Virus SARS-CoV-2 impfen lassen wollen.
Ich möchte mal Danke sagen...
Das Jahr war geprägt von einer Pandemie, die gezeigt hat, wie schnell sich unser Leben ändern kann. Aber zusammen kann man viel erreichen! Meinrad Volk, Vorstandsmitglied im KV Elztal und Konzernbetriebsratsvorsitzender bedankt sich für den großen Einsatz, die geleistete Arbeit und den Zusammenhalt in diesem besonders schwierigen und turbulenten Jahr 2020.
Rückblick auf 2020
Liebe Kreisvorstände, liebe Mitglieder, im BDH, das Jahr 2020 neigt sich dem Ende, nicht wenige werden sich denken "Gott sei Dank.
Elztalhotel überreicht feines Weihnachtsgebäck an die BDH-Kliniken Elzach und Waldkirch
Eine große Geste: Ulrike Tischer, Chefin des Elztalhotels im südbadischen Schwarzwald, überbrachte den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der BDH-Kliniken Elzach und Waldkirch 150 Päckchen mit feinstem Weihnachtsgebäck, die in der hoteleigenen Confiserie kreiert wurden.
Beamte und Selbständige in Rentenversicherung integrieren
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil schlägt vor, ab dem Jahr 2024 Unternehmer unter 35 Jahren obligatorisch in die gesetzliche Rentenversicherung zu integrieren. Dazu erklärt die Vorsitzende des Sozialverbands, Ilse Müller:
Barrieren gibt es in der Wirklichkeit. Nirgendwo sonst.
Heute ist der internationale Tag der Menschen mit Behinderungen. Lange bevor es den Begriff der Teilhabe in der rehabilitationsmedizinischen Diskussion gab, hat der BDH für die Verabschiedung der Orientierung am Defizit gekämpft.
Private Pflegeleistung stärker würdigen
Der BDH mahnt stärkere finanzielle Unterstützung für pflegende Angehörige an. Sie stünden während der Corona-Krise unter wachsendem finanziellen wie psychischen Druck, so Verbandsvorsitzende Ilse Müller:
 
 
 
 
 
 

Sprechstunden des Kreisverbands Lahn-Dill-Eder

Sprechstunde in Biedenkopf

 Am Markt 1, im Haus des "Treff"
jeden zweiten Freitag im Monat von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Weitere Termine können unter der Telefonnummer 06424-6740 vereinbart werden.

Anmeldungen werden erbeten unter Tel. 06424-6740 oder 0152-57089865

Sprechstunde in Limburg

Diezer Straße 13, im "Selbsthilferaum" 

jeden dritten Freitag im Monat von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Weitere Termine können unter der Telefonnummer 06424-6740 vereinbart werden.

Anmeldungen werden erbeten unter Tel. 06424-6740 oder 0152-57089865

So finden Sie uns

Kreisverband Lahn-Dill-Eder

Rehabilitation. Selbsthilfe. Leben

Der BDH Bundesverband Rehabilitation vertritt seit 100 Jahren die Interessen von Menschen mit Behinderung und steht für neurologische Rehabilitation auf dem neuesten Stand der Wissenschaft. Er ist für Betroffene, Angehörige, Fachleute und Medien der kompetente Ansprechpartner in allen Fragen der neurologischen Rehabilitation.

In sieben über ganz Deutschland verteilten Einrichtungen und einem ambulanten Therapiezentrum werden jährlich etwa 10.000 Menschen behandelt.

Aber der BDH ist nicht nur ein Träger von Rehabilitationseinrichtungen, sondern auch eine unabhängige, gemeinnützige Selbsthilfeorganisation und Solidargemeinschaft. In einem bundesweiten Netz von Kreisverbänden finden Betroffene Aufklärung, Beratung und Hilfe.

Das Ziel des BDH: allen von einer Behinderung Betroffenen ein erfülltes und selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.

 
 
 

Jetzt Mitglied werden

  • BDH Kurier

    BDH Kurier

    Der BDH-Kurier ist die offizielle Zeitschrift des BDH Bundesverband Rehabilitation. Kritisch und konstruktiv, aktuell und informativ, hintergründig und manchmal unbequem

  • Helfen Sie helfen

    Helfen Sie helfen

    Der BDH und seine Patienten zählen auf Ihre Unterstützung. Wir haben die Solidarität nicht erfunden. Aber wir leben sie bereits seit 1920. Helfen Sie uns, dass wir dieses Ziel weiterhin verfolgen können.

  • Jetzt Mitglied werden!

    Jetzt Mitglied werden!

    Werden Sie jetzt Mitglied der großen Solidargemeinschaft BDH! Einfach die Felder im Formular ausfüllen.

 
 

BDH-Kreisverband Lahn-Dill-Eder • Zum Schwarzen Mann 1 • 35085  Ebsdorfergrund • Tel. 06424-6740 und 0152-57089865
ImpressumDatenschutz

 
 
 
 

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Youtube-Videos, Google Maps, Google Tag Manager und Google Analytics). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.